Verhaltensauffälligkeiten
bei kindern

Ich therapiere Verhaltensauffälligkeiten verschiedenster Art

Extreme Wutanfälle, Schlagen, Beißen, Treten, Kratzen…- immer öfter sind solche Verhaltensweisen schon im Kleinkind- und Kindergartenalter bzw. später in der Schule zu beobachten. Von Außenstehenden werden dann oft die Eltern für dieses Verhalten verantwortlich gemacht und es wird ihnen vorgeworfen, in der Erziehung versagt zu haben. In vielen dieser Fälle handelt es sich jedoch nicht um eine mangelhafte Erziehung, sondern um Krankheit. In diesen Fällen von Krankheit bietet eine klassisch-homöopathische Behandlung den betroffenen Kindern eine reelle Chance, zu einem gesunden Verhalten zurück zu finden.

Auch für so genannte Schreikinder kann eine klassisch-homöopathische Behandlung ausgesprochen segensreich sein. Schreikinder sind Babys, die ohne erkennbaren Grund stundenlang schreien und sich durch nichts beruhigen lassen. Die Eltern dieser Kinder sind deshalb oft am Ende ihrer Kräfte. Durch eine klassisch-homöopathische Therapie kann erreicht werden, dass diese Kinder ihr seelisches Gleichgewicht wieder finden und nur noch in einem normalen Rahmen weinen.
Viele Kinder sind außerdem von Lernschwächen oder Lernbehinderungen betroffen. Häufig fällt es ihnen schwer, vermittelte Lerninhalte aufzunehmen und zu verstehen. Die Ursachen hierfür können unterschiedlichster Natur sein. So ist es zum Beispiel denkbar, dass eine Erkrankung an ADS oder ADHS für die Lernbeeinträchtigung verantwortlich ist. Diese Kinder können durch eine klassisch-homöopathische Behandlung enorm profitieren.

Trenner

Ferner gibt es spezielle Formen der Lernschwäche, die ich ebenso behandle. Wenn Ihr Kind etwa eine ausgeprägte Lese- und Rechtschreibschwäche hat, könnte eine Legasthenie vorliegen. Eine sanfte, ganzheitliche homöopathische Behandlung kann auch in diesem Fall Erfolg versprechend sein. Neben der Legasthenie ist des Weiteren die Dyskalkulie verbreitet. Kinder, die davon betroffen sind, haben große Schwierigkeiten im Bereich Zahlen und Rechnen. Mithilfe spezifischer Tests lässt sich herausfinden, ob Ihr Kind unter dieser Rechenschwäche leidet. Unabhängig davon, ob Dyskalkulie bei Ihrem Kind bereits diagnostiziert wurde oder nicht – Sie können sich bei mir gerne einen Termin geben lassen. Denn die klassische Homöopathie bietet auch bei solchen Problemen interessante Therapieansätze.

Das sogenannte Asperger-Syndrom kann ebenfalls Verhaltensauffälligkeiten bewirken. Bei dieser Störung handelt es sich um eine Form des Autismus. Für gewöhnlich verfügen Menschen mit Asperger-Syndrom über keine verminderte Intelligenz. Außerdem lassen sich bei ihnen keinerlei sprachliche Entwicklungsdefizite feststellen. Allerdings haben Kinder und Erwachsene mit Asperger-Syndrom oftmals eine andere Wahrnehmung sowie besondere Interessen. Das kann potenziell zu Problemen im schulischen oder beruflichen Alltag führen. Denn Menschen mit Asperger-Syndrom haben häufig Schwierigkeiten im Bereich der sozialen Interaktion. Wenn Sie vermuten, dass Ihr Kind davon betroffen ist, sind Sie in meiner homöopathischen Praxis ebenfalls willkommen.


Unabhängig davon, mit welchen Problemen Ihr Kind behaftet ist, gehe ich immer individuell auf die Besonderheiten und Defizite Ihres Kindes ein und behandle ganz ohne Psychopharmaka. Dies gilt selbstverständlich auch für erwachsene Patienten.

Heilpraktikerin Barbara Falb